Pflege und Betreuung

Im Margarethe-Eichholz-Heim finden Sie ein Leistungsangebot, das auf die besonderen Bedürfnisse und Wünsche älterer Menschen abgestimmt ist. Unser Ziel ist es, pflegebedürftigen Menschen die Sicherheit und den Komfort zu geben, den sie benötigen. Dafür ist unser geschultes Fachpersonal rund um die Uhr für Sie da.
Wir leisten eine individuelle, fachlich kompetente Pflege nach dem Pflegemodell von Monika Krohwinkel, die nach pflegewissenschaftlichen Erkenntnissen auf die Bedürfnisse und Wünsche des zu pflegenden Menschen abgestimmt ist.

Die Planung der Pflege erfolgt individuell mit dem Bewohner oder auf Wunsch auch mit den Angehörigen gemeinsam.

Zu den Leistungen der Pflege gehören insbesondere Körperpflege, Behandlungspflege, wenn notwendig, Ernährung und Unterstützung bei der Mobilität.

Wir unterstützen da, wo der Bewohner Hilfe braucht und wünscht, fördern die persönliche Selbständigkeit und Unabhängigkeit unserer Bewohner und gehen dabei und auf persönliche Bedürfnisse und Gewohnheiten ein.

Beim Essen berücksichtigen wir Sonderwünsche und stellen soweit erforderlich in Absprache mit den Ärzten eine Diätkost zusammen.

Die Vermittlung von therapeutischen Leistungen der Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie können wir für Sie übernehmen. Wenn gewünscht, können wir Ihnen auch Haus- und Fachärzte vermitteln.

Die Soziale Betreuung bietet eine fachliche Betreuung in Einzel- und Gruppenaktivitäten.

Wir haben feste wöchentliche / monatliche Veranstaltungen wie:

  • Gottesdienst und hl. Messe

  • Vorlesestunden

  • Singen mit Musikbegleitung

  • Spielrunden, Gedächtnistraining

  • Sitzgymnastik, Balancetraining

  • Back- und Kochgruppen

  • Handarbeitsgruppen

  • Cafeteria

  • Kino Nachmittag

  • Kegeln

Außerdem gibt es besondere Veranstaltungen, wie kleine Konzerte oder ein Sommerfest. Monatlich werden bei uns Ausflüge veranstaltet und auch bei jahreszeitlichen Festen, die liebevoll gestaltet werden, ist die familiäre Atmosphäre in unserer Einrichtung zu spüren.

 

Zusätzliche Angebote:

Friseur und Fußpflege kommen ins Haus.

Wir haben keine festen Besuchszeiten, Ihre Angehörigen und Freunde sind in unserem Haus jederzeit willkommen. Gerne stellen wir unseren Dachwintergarten für Ihre Geburtstagsfeier zur Verfügung.

 

 

Ärztliche Versorgung

Die freie Arztwahl wird garantiert. Wir sind Ihnen auf Wunsch gerne bei der Vermittlung ärztlicher Hilfe behilflich.
Schriftliche Regelungen zu Kooperationen mit Ärzten bestehen nicht.

Haus- Zahn- und Fachärzte (z.B. HNO, Gynäkologe, Urologe, Psychiater und Neurologen) kommen zur Visite ins Haus.

Eine mobile Zahnarztversorgung besteht seit September 2013. Eine zahnärztliche Gemeinschaftspraxis kommt alle 3-4 Monate zu Vorsorgeuntersuchungen ins Haus und führt bei Bedarf auch Behandlungen durch. Die Teilnahme kann, wenn gewünscht, durch eine Einwilligungserklärung bestätigt werden.

Zur notärztlichen Versorgung kann jederzeit der Bereitschaftsarzt über die ärztliche Notrufzentrale gerufen werden, oder der Notdienst unter 112.
Einige Hausärzte sind auch bereit, auf Abruf im Notfall ins Haus zu kommen.
Das gilt auch für Zeiten nach 22 Uhr nachts und an Wochenenden und Feiertagen.

Notfallstandards sind vorhanden, Notfallschulungen für das Personal finden jährlich statt.

Eine Begleitung zum Arztbesuch wird auf Wunsch von unserem Sozialdienst organisiert, wenn Angehörige oder Betreuer die Begleitung nicht wahrnehmen können.

Es bestehen Kontakte zu nahegelegenen Krankenhäusern wie zu dem Luisenhospital und dem Franziskushospital, bei Notfällen ist das jeweilige Aufnahmekrankenhaus zuständig.

Therapien werden nach ärztlicher Verordnung durchgeführt, wir arbeiten zusätzlich mit einer externen Wundmanagerin zusammen.

Es besteht ein Versorgungsvertrag mit der Mozart Apotheke, grundsätzlich ist die freie Apothekenwahl für jeden Bewohner garantiert.

Regelungen zum Umgang mit Medikamenten sind in unserem QM Handbuch geregelt, sie beinhalten die Beschaffung, das Richten, die Verabreichung und das Entsorgen. Alle Pflegefachkräfte werden halbjährlich im Umgang mit Medikamenten geschult. Die Medikamente werden in unserem Haus nicht verblistert.

Mit Therapeuten bestehen keine Kooperationen, auch hier besteht die freie Wahl, auf Wunsch sind wir bei der Auswahl behilflich.

Alle Regelungen werden jährlich von der Pflegedienstleitung überprüft.